Unser Team

 

Sascha Faltinger

Sascha

Mit 6 Jahren begann ich mit dem Schwimmen und habe diesen Sport bis zum 16. Lebensjahr leistungsorientiert trainiert.  Danach begann ich mit Kampfsport (Judo und Kickboxen), später zur Kampfkunst Yong Tjun (jetzt Wing Tai) bei Heinrich Pfaff.

Für etwa 4 Jahre besuchte ich seine Intensivklasse und trainierte mit einem Freund leidenschaftlich Kung Fu.

Neben der Kampfkunst schlummerte schon immer ein großes Interesse am Training von Akrobaten. Was ist das große Geheimnis dieser Athleten? Wie sieht deren Training aus und wie kann man auch so werden? Ist es überhaupt noch möglich als Erwachsener überdurchschnittliche Fähigkeiten zu erreichen? Ständiges Recherchieren, Ausprobieren, Verwerfen und erneutes Recherchieren führen zum heutigen Ergebnis meines Trainings. Neben dem Handstand-Training übe ich Yoga. Im Jahr 2015 habe ich zudem eine Ausbildung zum Yoga-Lehrer abgeschlossen. Use it or loose it.

Moritz Alisch

der Mo

Moritz oder „der Mo“ wie ihn alle nennen ist gelernter Mediengestalter und hat als Ausgleich zur Schreibtischarbeit schon immer Sport betrieben.

Einige Jahre Kickboxen, Freeclimbing und Fahrrad fahren hat er schon auf dem Buckel. Seit Februar 2014 trainiert er bei the Gym regelmäßig Kraft und und verbessert seinen Handstand. Seit Juni 2016 unterrichtet er Montags ehrenamtlich den Kraft- & Stabi Kurs.

 

Fabian Wüst

Fabian

Bis zum achten Lebensjahr war ich absolut unbeweglich, bis ich mich durch Vorbilder wie Jackie Chan und Jean Claude Van Damme für Kampfsport begeistern konnte. Nach 8 Jahren wechselte ich dann zum Skateboarden und gelegentlichen Stunts.

2005 hatte mich dann die Tricking Welle erwischt, welche zu Parkour und Freerunning überschwappte. Zu der Zeit besuchte ich auch in Köln eine Stuntschule und machte dort eine Ausbildung zum Stuntman.

2007 kam ich zurück nach Aschaffenburg und begann bei TV-Touring eine Ausbildung zum Kameramann.

Bis 2013 hatte ich dann auch mit Freunden regelmäßig Parkour und Freerunning in einer gemieteten Halle trainiert.

2014 wechselte ich dann zum MMA (S.C.A.T. Aschaffenburg), wo ich auch heute noch aktiv trainiere.

2015 kam ich dann zu Sascha und the GYM, wo mich das Trainingskonzept und die Atmosphäre sofort begeisterte. Besonders das Handstand Training hat es mir angetan und seit Ende 2016 unterrichte ich am Donnerstag und Samstag  den „Handstand Basic“ Kurs.

 

 

Christina Kapitz

Christina

Ich bin gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und habe, außer der Reiterei, erst mit Anfang 30 meine Leidenschaft zum Sport entdeckt.
Laufen, Spinning und Fitnessstudio standen auf dem Programm, bis ich 2014 von Freundinnen eine Schnupperstunde zum Poledance geschenkt bekam und sofort Feuer und Flamme war.
Die kraftaufwändigen Tricks und Spins faszinieren mich noch immer, wie auch das unbeschreibliche Gefühl, wenn man eine neue Kombi oder einen neuen Trick
für den man vielleicht Monate üben musste, geschafft hat. Um mich mehr meiner Leidenschaft an der Pole widmen zu können, wurde alles andere nach und nach weniger.
Durch die Akrobatik an der Stange kam ich 2015 auch zum Handstand und ins theGym.
Aus der anfänglichen Angst entwickelte sich ein riesen Spaß daran, auf den Händen zu stehen und meine Welt regelmäßig auf den Kopf zu stellen.
Zusätzlich beschäftige ich mich viel mit meiner Flexibilität und investiere mehrere Stunden die Woche für Stretching.
Fortschritte in der Beweglichkeit machen sich nicht nur im Pole, sondern auch im Handstand positiv bemerkbar.
Man kann seine Kraft durch die verbesserte Mobilität einfach viel besser einsetzen.
Mittlerweile ist der „Sport“ nicht mehr einfach nur Training für mich, sondern er ist zu einer Lebenseinstellung geworden.
Pole, Handstand, Stretching – sich zusammen bewegen, Spaß haben und an Verbesserungen tüfteln, damit könnte ich mich stundenlang beschäftigen.
Das ist einfach das Beste, das es gibt.
Seit September 2017 übernehme ich im theGym die Vertretung für verschiedene Kurse, falls mal Not am Mann ist.

Jin Young Jeon

Jin

Ich bin in Südkorea geboren und mit 26 Jahren nach Deutschland gekommen. Als ich 3 Jahre alt war habe ich angefangen Tae Kwon Do in der Kampfsportschule meines Vaters zu trainieren und bis zum 16. Lebensjahr bei zahlreichen Wettkämpfen der Regionalliga gekämpft. Danach fing ich an Hap Ki Do und Kick Boxen zu trainieren und habe auch hier an Wettkämpfen und Vorführungen teilgenommen. An der Chosun University in Korea habe ich Politik und Kampfsport studiert. Dort habe ich auch Tai Chi, Aikido, Judo, Ringen, Kendo und weitere kennengelernt und an verschiedenen Workshops teilgenommen. In dieser Zeit habe ich auch als Trainer für Tae Kwon Do und Hap Ki Do gearbeitet. Da ich viele Verletzungen aufgrund der Wettkämpfe erlitten hatte, wurde mein Interesse für Massagen, Chiropraktik und Qi Gong geweckt. Bei meinem zweieinhalbjährigen Wehrdienst bei einer Spezialeinheit der Air Force habe ich intensives Guerrilla- und Überlebenstraining absolviert.

Danach war ich 9 Monate in Thailand, wo ich als Tae Kwon Do  und Hap Ki Do Trainer gearbeitet und Muay Thai trainiert sowie an Kämpfen teilgenommen habe. 2006 bin ich als Trainer nach Bremen gekommen. Dort habe ich Tae Kwon Do, Hap Ki Do, Muay Thai und Qi Gong unterrichtet. Um meine Deutschkenntnisse zu verbessern habe ich in Hamburg an der juristischen Fakultät studiert und 2009 meinen Bachelor of Laws Abschluss gemacht. Aufgrund eines Autounfalls konnte ich wegen der Verletzungen keinen Kampfsport mehr praktizieren. Ich habe daraufhin Yoga entdeckt, was zu meiner Genesung beigetragen hat. Durch Yoga habe ich meinen Körper ganz neu kennengelernt und neue Kenntnisse in der Anatomie und im Stretching erlangt. Es hat eine neue bisher nicht dagewesene Leidenschaft in mir geweckt.

Qualifikationen:

– 4. Dan im Tae Kwon Do
– 4. Dan im Hap Ki Do
– Trainer Muay Thai und Kick Boxen
– Masseur (koreanisch, thailändisch, chinesisch)
– Yoga Lehrer Ausbildung, Inside Yoga, Frankfurt am Main (Registered Yoga Teacher 200)
– Fitness Trainer (B-Lizenz)

 

 

Dr. Sinja Guth

Sinja

Mein Sport begann mit Kinderturnen, danach kam Leichtathletik mit Wettkämpfen im 3 und 5 Kampf. Die Reiterei hatte mich damals schon fest im Griff von Dressur über Vielseitigkeit bis hin nun heute zu klassischer Reitkunst.

Mit 17 begann ich zu tanzen und liebe es auch immer noch; Yoga kam dazu und das Klettern.
Seit über sieben Jahren gehört meine Leidenschaft der Akrobatik mit vielen Stunden Training und Conventions. Hier gebe ich auch Workshops und Kurse, habe inzwischen die Fitness Trainer B Lizenz und mache als Teil eines Trios Auftritte bei Shows oder Galas.
Anfang 2018 fand ich das theGYM und war direkt fasziniert von dem Geschenk hier mit tollen Leuten, mit fundiertem, gesunderhaltendem Trainingsaufbau dem Körper immer noch weitere Möglichkeiten zu eröffnen, Potentiale zu erwecken und vor allem dem Geheimnis des Handstands immer mehr auf die Spur zu kommen!

 

 

Kathrin Albrecht

Kathrin

Die Begeisterung zum Tanzen begleitet mich schon ein Leben lang. Seitdem ich 6 Jahre alt bin, ist Tanzen und Sport im Allgemein ein fester Bestandteil meines Lebens. Ursprünglich komme ich aus dem karnevalistischen Tanzbereich und habe Schau-, Gardetanz und als Solistin getanzt. Dazu kam jahreslanges Ballett- und Moderntrainining, bis ich meine Begeisterung für Pole-, Chairdance und Twerking entdeckt habe.

Seit 2011 bin ich Trainerin in verschiedenen Tanzstilen und unterrichte sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen unterschiedlicher Altersklassen.

Als Tänzerin und Trainerin weiß ich wie wichtig Stretching ist, denn es ist ein grundlegender Bestandteil und bildet die Basis für alle Sportarten. Deshalb freue ich mich sehr ab 2019 mein Wissen in den Stretchingkursen an euch weitergeben zu können.

Raffaella

Raffaella

Als Südländerin hatte ich das Tanzen schon immer im Blut 😉 Deswegen freue ich mich umso mehr, über die Möglichkeiten bei theGym, weiter unterrichten zu dürfen. Habe bereits mich als Kind an Ballett gewagt und danach als Teenie Unterricht in Lateinamerikanischen Tänzen in Aschaffenburg genommen. Innerhalb meiner langen Tanzpause hatte ich sehr großes Interesse an Karate entdeckt und mich bis zur Oberstufe hoch gekämpft ;-D.

Während meiner tanzlosen Zeit hatte ich immer das Gefühl gehabt, mir fehlt was. Bis ich auf das Tanzstudio upswing in Aschaffenburg gestoßen bin. Das war eine meiner besten Entscheidungen. In Februar 2015 habe ich mit Chairdance begonnen und knapp ein Jahr später zusätzlich mit Poledance. Mein Interesse am Poledance und Chairdance ist so stark gewachsen, dass ich entschloss diese auch zu unterrichten. Mir macht es Spaß meine Leidenschaft und Freunde an meinen Schülern weiterzugeben.

 

Valeria und Yvonne

Valeria & Yvonne

Valeria und Yvonne sind Inhaberinnen von und Trainerinnen bei poleVYbe in Frankfurt. Hier ist, was sie selbst über sich sagen: Wir kommen ursprünglich aus unterschiedlichen Arten des Leistungssports und ergänzen uns durch diese diversifizierten Laufbahnen gegenseitig. Wir kennen die Schwächen eines Pole-Anfängers, da auch unser Leistungssporthintergrund uns nicht davor bewahren konnte am Anfang hilflos vor der Pole zu stehen. Gleichzeitig bringen wir aber auch die Erfahrung und Körperkenntnis jahrelanger professioneller Trainings mit, sodass wir sowohl sportliche Anfänger, als auch fortgeschrittene Sportler individuell, kreativ und verletzungsfrei auf dem Weg in die Welt des Polesports begleiten können. Unsere langjährige Trainererfahrung und unsere Fortbildungen erlauben es uns zu jedem Charakter einen persönlichen Zugang zu finden, auf die jeweiligen Ängste und Schwächen einzugehen, aber auch das einzelne Leistungsniveau gezielt zu fördern. Unsere Trainingsphilosophie beruht darauf, dass jeder einzelne Kunde einen individuellen Zugang und eine speziell auf ihn/sie abgestimmte Trainingsmethode braucht. Zu uns kommen Menschen mit den unterschiedlichsten Vorgeschichten, Ängsten und Zielen und es ist uns wichtig jedem Kunden genau zu entsprechen, sodass Ihr mit unserer Dienstleistung zufrieden seid. Gleichzeitig arbeiten wir daran jeden Tag besser zu sein, als wir es gestern waren, denn nur indem wir uns selbst voran bringen, können wir Euren Wünschen gerecht werden.

Es war uns eine Ehre und eine Freude, als theGYM Aschaffenburg uns angeboten hat, sie bei den Pole Dance Kursen zu unterstützen. Wir werden alles daran setzen, den Erwartungen des bestehenden Upswing-Kundenstamms und den der neuen Kunden gerecht zu werden und freuen uns schon sehr auf diese Kooperation und auf Euch – liebe Aschaffenburger.